Stadtkapelle

Als Klangkörper hat die Stadtkapelle – wie so viele Kapellen – ihre Wurzeln in der traditionellen Blasmusik, die nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert genießt und mit dementsprechender Leidenschaft und Hingabe gepflegt wird. Neben der bayerischen Blasmusik sowie der Marschmusik zählt dazu vor allem auch die böhmisch-mährische Blasmusik.

Dank dem stetigen Zulauf von jungen Menschen, die wir beinahe alle selbst mit unserer Ausbildungsarbeit an die Orchester herangeführt haben, erfreuen wir uns einem konstant heranwachsenden und stabilen Orchester. Dies erlaubt es uns, auch Werke der sinfonischen Blasmusik in unser Repertoire aufzunehmen. Auch in diesem Genre der Blasmusik reifte die Stadtkapelle über die vergangenen Jahre, so dass wir mittlerweile mehrere Auftritte im Jahr dieser Sparte widmen, z.B. das Jahreskonzert, Konzert mit dem Sängerverein Geisenfeld, Kirchenkonzerte und anderen Gelegenheiten. Neben den vorbereiteten Werken aus der Filmmusik, Klassik und Barock, Rock und Pop-Arrangements und Solostücken, gehört auch die Umrahmung von Festakten, z.B. mit Kozertmärschen zu unserem öffentlichen Wirken. In der Sparte "sinfonische Blasmusik" sind besonders beim Jahreskonzert circa 50 Stühle auf der Bühne mit Musikern besetzt. Das Literaturniveau liegt in der Kategorie "Oberstufe", welches wir stets pflegen und uns in Wertungsspielen dem Urteil einer professionellen Jury stellen, um uns dieses Niveau auch regelmäßig rezensieren zu lassen. 

 

Als kleines sinfonisches Blasorchester in reduzierter Besetzung mit 35 bis 40 Musikern und ohne vollständiges Schlagwerk gestalten wir prinzipiell ebenfalls alle oben genannten Arten von Auftritten, jedoch mit dem Unterschied, dass aufgrund der reduzierten Besetzung – die oftmals durch örtliche Begebenheiten erzwungen wird und insbesondere das Schlagwerk betrifft – nur die Darbietung von Literatur bis zur Mittelstufe möglich ist.

Mit 25-40 Musikerinnen und Musikern übernehmen wir typische Blaskapellenauftritte wie Starkbierfeste, Auftritte in Biergärten, Frühschoppenkonzerte oder Auftritte im Festzelt, aber auch Firmenjubiläen, Einweihungsfeiern, wobei hier natürlich die bayerische Blasmusik - mit Walzern, Polkas und Märschen zum Besten gegeben wird. Das Repertoire hierfür ist ständig abrufbar und bedarf i.d.R. keiner Vorbereitungszeit, genauso wie das Spiel als Kapelle an Platzkonzerten, Festumzügen und Vereinsjubiläen. Frühzeitig geplant und angefragt, bieten wir die Möglichkeit, mit zwei gleichstarken Orchestern aufzutreten, was in letzter Zeit immer öfters gefragt wird. Eine letzte Facette, die wir vorweisen können ist die Tanzmusik. Mit circa 25 Musikern gestalten wir schwarz-weiß Galabälle, Tanzveranstaltungen im Allgemeinen, Benefizbälle, Faschingsbälle und die alle sieben Jahre wiederkehrende Tanzveranstaltung "Schäfflertanz". Die Stückauswahl umfasst hier Hits und Evergreens aus Rock und Pop, Rock 'n' Roll, Walzern, lateinamerikanischen Stücken und den Standarttänzen. Der traditionsreiche Schäfflertanz bedient sich nur zweier Stücke, die eigens für den Tanz komponiert worden sind und zu denen die Tänzer des Turnvereins Geisenfeld eine umfangreiche, wiederkehrende Choreografie vorstellen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Zögern Sie nicht, uns unter info@stadtkapelle-geisenfeld.de zu kontaktieren - wir finden für jeden Anlass das richtige Programm.